07.12.2018 / Uncategorized / /

Kantonsbeitrag 100% – Jetzt erst recht!

Jahr für Jahr, wie heute aktuell, präsentiert der Bund seine Zahlen zu den individuellen Prämienverbilligungen (IPV). Und es wird immer schlimmer. „Die Gesundheitskosten wachsen, und die Kantone – so auch der Kanton Zürich – sparen, indem sie ihren Anteil an die Finanzierung der IPV in den letzten Jahren gesenkt haben“, konstatiert Lorenz Schmid, CVP Kantonsrat. Dies führt zu einer erhöhten Belastung der Prämienzahler. „Gleichzeitig jubiliert Finanzdirektor Ernst Stocker über die Entwicklung, dass immer mehr Leistungen ambulant statt stationär erbracht werden. Denn so spart der Kanton zulasten des Prämienzahlers, da ambulante Leistungen zu 100% über die Krankenkassen verrechnet werden. Das ist eine Schweinerei“, so Lorenz Schmid weiter.
Deshalb fordert die CVP des Kantons Zürich mehr Gelder des Kantons für die Prämienverbilligungen. Sie hat im September eine Volksinitiative lanciert, den Kantonsanteil an die IPV wieder auf 100% des Bundesbeitrags anzuheben: „Raus aus der Prämienfalle, die Belastung der Haushalte darf nicht ins unermessliche steigen!“

Für Fragen steht zur Verfügung:

Lorenz Schmid
Kantonsrat CVP Kanton Zürich
079 923 13 10